Novemberhimmel

Literatur zu Abschied, Sterben, Tod und Trauer

Für Kinder

Ein Sonntag im September- von H. Glade-Hassenmüller  
Die kleine Schwester von Thomas stirbt. Alle sind fassungslos.
Thomas muss damit fertig werden. Und sein Opa hilft ihm am meisten dabei.

Birgit. Eine Geschichte vom Sterben - von Gudrun Mebs
Ab 11 Jahren. Ein kleines Mädchen berichtet vom Sterben ihrer älteren Schwester.
Schlicht, ehrlich, ungemein berührend.

Petra - von Florence Seyvos
Die kleine Schildkröte Petra ist traurig; sie vermisst ihren Freund Paul.
Eine leise und schöne Geschichte von Abschied und Freundschaft.

Max, mein Bruder - von Sigrid Zeevaert
Jo, die Zwillingsschwester von Max erzählt von dem Leben mit dem Bruder,
seinem Krankwerden und Sterben. Ein einfühlsames und ungewöhnliches Buch.

Für Jugendliche

Es geschah an einem Sonntag. Ein Abschied - von Marie-Therese Schins
Miekes großer Bruder Marcel stirbt plötzlich bei einer Familienfeier.
Wie umgehen mit der Trauer?

Eine Hand zum Anfassen - von Renate Welsh
Nickel besucht in den Ferien ihre Oma, die in einer Klinik für Krebskranke ist,
und erlebt Menschen, die im Sterben liegen. In Briefen an ihren Freund erzählt sie
von ihren Erfahrungen und Gedanken. Ein wunderbares Buch.

Ratgeber und Sachbücher

Trauern - Phasen und Chancen des psychischen Prozesses - von Verena Kast
Die Fähigkeit zu trauern - ein Weg, Verlusterfahrungen zu verarbeiten.

Ich sehe Deine Tränen - von Jorgos Canacakis
Ermutigende Wege mit Trauer umzugehen und sie zum Ausdruck zu bringen

Jetzt bist du schon gegangen, Kind - von Gerda Palm
Trauerbegleitung und heilende Rituale für Eltern mit früh verstorbenen Kindern.

Interviews mit Sterbenden - von Elisabeth Kübler-Ross
Die letzte Lebensphase. Patienten im Krankenhaus fassen ihre Sorgen, Hoffnungen,
Ängste in Worte.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen