Altersvorsorge-Bestattungsvorsorgevertrag
Beratung-Bestattungsvorsorgevertrag
Bestattungsvorsorge

Ihr Bestattungsvorsorgevertrag ist mit der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG abgesichert

Die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG ist ein Zweig des Bundesverbandes
Deutscher Bestatter e.V. und des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e.V.. Sie wurde zur
Absicherung der für die spätere Bestattung hinterlegten Gelder gegründet und unterliegen
dem deutschen Aktienrecht. Mehr als 120.000 Vorsorgende in Deutschland vertrauen heute
bereits dieser Einrichtung.

Das Kuratorium vertritt die Interessen aller an der Bestattungskultur interessierten Bürger
und versteht sich außerdem als Verbraucherschutzorganisation.

Wie schließe ich einen Bestattungsvorsorge-Treuhandvertrag ab?

Den Bestattungsvorsorgevertrag zur Festlegung Ihrer Wünsche, schließen Sie mit uns
als dem Bestattungshaus Ihres Vertrauens ab.
Gleichzeitig wird ein Treuhandvertrag mit der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG
über die Kosten der späteren Bestattung abgeschlossen. Der errechnete Betrag wird
zunächst auf das Konto des Bestattungshauses überwiesen und dann von uns an die
Treuhand AG weiter geleitet. Es wird dort angelegt.

Ihr Kapital obliegt der ständigen Kontrolle des Treuhand-Aufsichtsrates. Einmal jährlich
erhalten Sie einen Kontoauszug. Im falle Ihres Todes wird Ihr Treuhandvermögen
einschließlich angesparter Zinsen an uns ausbezahlt. Nach Begleichung der Bestattungs-
kosten erhalten Ihre Erben das übrige Geld.

Die Vorteile des Bestattungsvorsorge- Treuhandvertrages liegen auf der Hand

  • auf Treuhandeinlagen  kann im Notfall zugegriffen werden
  • Dritte haben erschwerten Zugriff auf Ihr zweckgebunden hinterlegtes Geld
  • Es ist durch die Ausfallbürgschaft einer namenhaften Bank zusätzlich abgesichert
  • Falls wir als Bestattungshaus bei Ihrem Tod wider Erwarten nicht mehr bestehen sollten,
      bleibt Ihr Treuhandvertrag unverändert erhalten für den nachfolgend tätigen Bestatter
  • Ihr Kapital wir dann an den von Ihnen ersatzweise ausgesuchten Bestatter ausbezahlt
  • das Sozialamt akzeptiert in der Regel den Treuhandvertrag, wenn der Betrag angemessen ist
     
    Letzteres ist für den Fall einer eventuellen Pflegebedürftigkeit wichtig.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen